Die Musikinitiative stellt sich vor

Historisches


Gebildet hat sich die Einrichtung aus dem ehemaligen AJC, einem selbstverwalteten Jugendzentrum, dass von 1972 im alten Spritzenhaus an der Pinneberger Straße zu Hause war.

 

1983 zog die Einrichtung in die Villa Heinsohn, Mühlenstraße 35. Schon bald gab es im Keller einen Proberaum für Bands und zudem fanden regelmäßig im Veranstaltungs­raum verschiedene Konzerte statt.

 

1988 wurde die Einrichtung unter die Trägerschaft des Internationalen Bundes für Sozialarbeit gestellt und hieß nun JUKZ.

 

Im Juli 1991 stand ein neuer Name für das Jugendzentrum an der Mühlenstraße fest: „Die Villa“.

 

Als im Jahr 2006 die Trägerschaft des IB auslief, fürchteten die MusikerInnen und MusikfreundInnen, dass nun sowohl der Proberaum als auch die Möglichkeit, Konzerte zu veranstalten und zu besuchen, wegfallen würden. Infolgedessen wurde ein Treffen der musikalischen Nutzer organisiert, um eine Lösung zu finden. Im Februar 2006 wurde dann im BWC der Verein „Musikinitiative Die Villa“ gegründet, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, die Interessen der MusikerInnen zu vertreten. Um den Interessen Nachdruck zu verleihen, wurde einem städtischen Ausschuss beigesessen. Dies hatte Erfolg, sodass der neue Leistungserbringer, die MiKo Kinder- und Jugendhilfe, die Musikinitiative im Haus übernommen hat.

Musik, Bands und Veranstaltungen in der Villa

Die Musikinitiative, anfänglich kritisch beäugt, hat sich inzwischen zur kulturellen Bereicherung der Stadt Wedel entwickelt, und sowohl die Zusammenarbeit mit der MiKo als auch mit der Stadt haben sich positiv entwickelt. Darüber hinaus gibt es Kooperationen mit anderen Einrichtungen wie zum Beispiel dem Stadtmuseum und dem Jugendbeirat.

 

Die Musikinitiative bietet vielen kleinen, unbekannten Bands die Möglichkeit, live aufzutreten und so erste Live-Erfahrungen zu sammeln, aber auch namhafte Bands wie Dritte Wahl aus Rostock und Fettes Brot aus Hamburg hatten schon gut besuchte Auftritte im Haus. Nebenbei hat die Villa auch einige hauseigene Bands hervorgebracht, die oft mit viel Erfolg regelmäßig im Haus und in der ganzen Republik auftraten. Hauptsächlich handelt es sich bei den Konzerten und den hauseigenen Gruppen um Bands aus den Bereichen Rock, Hardcore, Punk, Metal und Hip-Hop. Derzeit finden pro Monat regelmäßig 1 - 2 Konzerte statt.

 

Natürlich ist die Musikinitiative auch offen für Wünsche und Initiativen. So finden zum Beispiel immer wieder Benefiz-Konzerte (z.B.Trinkwasserinitiative Viva Con Aqua, Wedeler Frauenhaus, Hinz&Kunzt) statt. Zudem betreut das Team der Musikinitiative auch externe Veranstaltungen und veranstaltet in Eigenverantwortung unter anderem Musikabende, Kinoabende, Xbox-Tanz-Abende, die vegane Kochgruppe und regelmäßig ein Sommerfest. Die Villa ist in Wedel die einzige Einrichtung, in der regelmäßig derartige Veranstaltungen stattfinden, wodurch die Musikinitiative die einzige Alternative bietet zu Discotheken, Kneipen und der allwöchentlichen Kiez-Tour.

Proberäume für alle

Ein wichtiger Kernpunkt der Musikinitiative sind die beiden Proberäume. Diese sind in Wedel der einzigen Proberäume, die außerhalb der Öffnungszeiten jederzeit von Musikern jeden Alters (ab 18) ge­nutzt werden können. Die Musikinitiative kümmert sich in Eigenarbeit um die Räume und das Bühnen- und Probeequipment. Die Proberaumzeiten sind immer sehr gefragt, derzeit proben dort 14 Bands.